Not logged in
FAQ  •  Advanced search  •  Login

Verärgerte Mapper

Moderator: Map Officer

<<

Quafel

Mako
Mako

Posts: 14

Joined: 09.03.2013, 17:52

Post 02.04.2013, 10:40

Verärgerte Mapper

Grundsätzlich beziehe ich das, was ich hier einmal ansprechen möchte, nicht auf mich oder die von mir entworfene Map, dennoch finde ich, es sollte angesprochen werden:

Des öfteren laß ich in diesem Forum: Der Pfad ist zu schwer, er wird Spieler frustrieren, oder dergleichen.

Daraufhin wird der Ton immer etwas härter, erst von den Mappern, dann von den Admins - meienr Meinung nach beides verständlich. Der Mapper ist sauer, weil seine Map zu schwer sein soll und (nur) rumgenörgelt wird, der Admin wird sauer, weil der Mapper möglicherweise nicht ganz den angemessenen Schreibstil findet.

Ich finde es aber traurig, dass sehr gute Maps, so meiner Meinung nach, einfach als zu schwer abgestempelt werden... Jemand gibt sich einige Stunden Mühe und dann nehmen Admins das komplett auseinander - ich denke, dass das nicht ganz im Sinne des Erfinders liegt, denn irgendwann haben dann auch die Mapper keinen Bock mehr und das Spiel verliert seine Entwicklung und den Rest kann man sich ja ausmalen....

Ich kann auch die Admins verstehen. Es ist einfach für den Spieler extrem nervend, wenn er immer wieder verliert - und das an der Map liegt. Auch hier gehen Spieler verloren.

Also muss eine Lösung her. Mein Vorschlag:
Eine neuue Mapkategorie, wie kurz, mittel, lang, nämlich "schwer" oder dergleichen - so können auch schwerere Maps implementiert werden und der Spielspaß wird wahrscheinlich noch gesteigert.

Ich hoffe es ist okay wenn ich dies hier poste und nicht im Entwicklungsvorschlagsforum - ich werde es dor verlinken.

Eine kurze Stellungnahme würde mich erfreuen - sowohl von Admins,. als auch von Mappern.
Absolute Perfektion ist niemals möglich, denn Perfektion ist eineSache, die sich ständig und immerwährend ändert.

Sponsor

Post 02.04.2013, 10:40

Re: Verärgerte Mapper

<<

krunx

User avatar

Mothership
Mothership

Posts: 2168

Joined: 13.07.2011, 07:25

Location: Cologne

Post 02.04.2013, 11:08

Re: Verärgerte Mapper

Quafel wrote:Ich finde es aber traurig, dass sehr gute Maps, so meiner Meinung nach, einfach als zu schwer abgestempelt werden... Jemand gibt sich einige Stunden Mühe und dann nehmen Admins das komplett auseinander


Das Problem ist leider hausgemacht, denn der Mapersteller muss in seinen Post Vorarbeit und mehr Zeit investieren, als alle die danach auf die Map reagieren.
Dennoch muss ein gewisses Niveau in den Maps gehalten werden und man kann keine Maps aus Mitleid aufnehmen! Die Kritik am Pfad ist meist sehr berechtigt. Das Problem ist folgendes:
Sobald die Map auf dem Server spielbar ist, wird am Pfad praktisch nie etwas geändert, sondern immer nur am Design. Solange das Orginaldesign vorhanden ist, sollte eine Änderung am Pfadverlauf keinen erheblichen Mehraufwand bedeuten. Wenn man aber nach 3-6 Monaten dann feststellt, dass der Pfad tatsächlich die Probleme mit sich bringt und die Map deswegen rausgenommen wird, dann kann es passieren, dass derjenige, der die Map erstellt hat nicht mehr da ist oder die Orginaldatei nicht mehr hat. Dann ist eine Änderung mit sehr viel mehr Arbeit verbunden.
=> Lieber vor dem Hinzufügen genau sein!

Leider entwickelt sich über die Frustration über die Kritik der Mapersteller, berechtigt oder auch nicht, manchmal ein etwas schlechter und unsachlicher Ton.

Quafel wrote:Eine neuue Mapkategorie, wie kurz, mittel, lang, nämlich "schwer" oder dergleichen - so können auch schwerere Maps implementiert werden und der Spielspaß wird wahrscheinlich noch gesteigert.

Die Frage ist, ob sie dann tatsächlich genutzt wird. Ich spiele das Spiel schon ziemlich lang und es gab immer mal wieder Maps, die einfach nicht sinnvoll spielbar waren (z.B. Infinity), weil kein aussagekräftiges Spiel mehr möglich war.
Grundsätzlich gibt es ein gewisses Spektrum, was sinnvoll ist. Genauso, wie zu schwere Maps, sind zu leichte Maps nicht gut. Bei beiden Varianten entwickelt es sich schnell zum Lotto, wer gewinnt: wer schickt mit?, Wer gewinnt geht dann nach dem Stein Schere Papier-Prinzip!

Es ist für mich außerdem sehr fraglich, ob es genügend Spieler gibt, die eine solche Map spielen wollen, denn man kann nicht für jeden Sonderfall 10 Maps vorhalten.

In der Praxis gibt es, selbst wenn es genügend Spieler gäbe, die eine bestimmte schwere Map spielen wollten, eine große Frage:
Wenn jemand "Zufällige Map" auswählt, wird dann auch die Kategorie "schwer" möglich?

Bitte gib deinem Thread einen passenderen Namen, denn in der Hauptsache sollte es ja scheinbar um den Vorschlag mit der zusätzlichen Kategorie gehen.
<<

Quafel

Mako
Mako

Posts: 14

Joined: 09.03.2013, 17:52

Post 02.04.2013, 11:34

Re: Verärgerte Mapper

Ich möchte einmal kurz Stellung zu deinen Punkten nehmen.


krunx wrote:Bitte gib deinem Thread einen passenderen Namen, denn in der Hauptsache sollte es ja scheinbar um den Vorschlag mit der zusätzlichen Kategorie gehen.


Dieser Aussage muss ich vollkommen Widersprechen - mein Vorschlag war lediglich ein Lösungsansatz. Ich hatte gehofft andere Leute würden sich nun auch Gedanken machen und vielleicht entwickle sich daraus eine Ideallösung. Es ist doch so, dass man nur so Lösungen finden kann, wenn einer ein Samenkorn legt und alle gießen helfen bis eine starker Baum entsteht. Dies gilt hier wie auch bei den Maps - wenn jedoch einer mit der Walze kommt und alles niedermacht, was ihm in den Weg kommt - nun ja, lassen wir die Sinnnigkeit bei diesem Fall außen vor.


krunx wrote:In der Praxis gibt es, selbst wenn es genügend Spieler gäbe, die eine bestimmte schwere Map spielen wollten, eine große Frage:Wenn jemand "Zufällige Map" auswählt, wird dann auch die Kategorie "schwer" möglich?


Diese Aussage sieht mir doch sehr nach haarspalterei aus. Ich möchte sie dennoch vertiefen: Es wäre natürlich sinnfrei sie zu den Zufälligen hinzuzuziehen, denn unter diesem Umstand könnte man es sicha auch einfach schneken. Entweder man schließt sie komplett vom Zufallsprinzip aus oder man gibt die möglichkeit zum Hinzuziehen zu diesem. Hier würde bereits eine einfache Java Checkbox genügen....


krunx wrote:Es ist für mich außerdem sehr fraglich, ob es genügend Spieler gibt, die eine solche Map spielen wollen, denn man kann nicht für jeden Sonderfall 10 Maps vorhalten.


Wie kommst du zu dieser, vorallem im ersten Teil genannten, These? Ich kann, vielleicht fehlt mir hier dein Spieleinblick, lediglich von mir reden, aber manchmal habe ich Lust auf was einfaches und manchmal auf etwas schweres - je nach Stimmung. Ich denke nicht, dass man das generalisieren kann. Ranghöhere oder erfahrene Spieler, ich zähle mich bei weitem nicht dazu, halte ich für ehrgeizig genung, auch diese schwere Mapsammlung zu versuchen. Doch halte ich auch den Spruch, was man nicht versucht hat, kann man nicht wissen, für sehr zutreffend.


krunx wrote:Leider entwickelt sich über die Frustration über die Kritik der Mapersteller, berechtigt oder auch nicht, manchmal ein etwas schlechter und unsachlicher Ton.


Da muss ich dir zustimmen - doch ich halte das einfach ein Problem des Forums, welches wohl unlösbar sein wird. Zum ersten die gewährte Anonymität und zum zweiten, man kann leicht etwas falsch interpretieren und sich dadurch persönlich angegriffen fühlen.


krunx wrote:Das Problem ist leider hausgemacht, denn der Mapersteller muss in seinen Post Vorarbeit und mehr Zeit investieren, als alle die danach auf die Map reagieren.


Der Mapper hat aber irgendwann keine Lust mehr, wenn er sieht, dass Maps sowieso nur auseinander genommen werden. Versetze dich doch bitte einmal in seine Lage - ich weiß, ihr habt ein gewisses Spielniveau zu wahren, aber dennoch muss man auch an diejenigen denken, welche sich um Maps bemühen - und sie nicht in Stücke zerhacken, bildlich ausgedrückt.
Absolute Perfektion ist niemals möglich, denn Perfektion ist eineSache, die sich ständig und immerwährend ändert.
<<

Darkblades

User avatar

Express Raptor
Express Raptor

Posts: 1387

Joined: 10.08.2011, 15:54

Location: Bei dir Daheim

Post 02.04.2013, 12:15

Re: Verärgerte Mapper

Fakt ist, die "schweren" Maps, welche ich eigentlich nur als Humbug ansehe (wie krunx sagte: Infinity) werden doch eh vergleichsweise zu anderen Maps gar nicht oder fast gar nicht gespielt.
Die Mapersteller müssen halt massentaugliche Maps machen. Ein Spieleprogrammierer kann auch kein Spiel programmieren, welches einfach erste Sahne ist, vom grafischen Aspekt bis zu der Handlung des Spiels.
Aber wenn die grafische Anforderung einfach zu hoch für 90% der Computerbesitzer ist, dann wird das Spiel nicht gekauft und es war einfach nur ein riesen Verlustgeschäft.
Ist jetzt nicht wirklich ein gutes Beispiel, aber wenn die Maps eh nicht gespielt werden, warum dann überhaupt aufnehmen?
Irgendwann hat man, finde ich, auch keinen Überblick mehr über die ganzen Maps, wenn man mal eine raussuchen möchte, aber nicht weiß wie sie heißt...das dauert dann eine ganze Ewigkeit, wenn wir 1000 Maps drin haben.
Und zum extra Filter "schwer"...paar Spieler finden Redworld leicht, andere finden sie schwer. Wie soll man das dann einsortieren?
Ingame-Name: Egoistic

~ Gibt es spielerische Fragen, dann fragt Seraph07

EPIC STATISTIK

Aussagekräftige Turmstellung

Return to Maps

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron
© CreepTD.com · Powered by phpBB · Style by ST Software